“Sternstunde null”: ein Film über die “Sternbrücke” in Hamburg-Altona

Die Sternbrücke in Hamburg-Altona (siehe “Wegmarken”) ist nicht nur ein faszinierendes Beispiel hochmodernen Brückenbaus der 1920er Jahre. Sie ist auch eine der prominentesten Bahnbrücken in Deutschland, um deren Ersatz oder Erhalt mit hohem Engagement von beiden Seiten seit Jahren gerungen wird. Der Konflikt verdeutlicht exemplarisch die enorme gesellschaftliche Bedeutung des Kulturguts Konstruktion: Vor Ort kämpft ein starkes Bürgerbündnis voller Kraft und Phantasie gegen den von der Bahn und vom Hamburger Senat gleichermaßen favorisierten Neubauentwurf. Der im August 2021 erschienene Film von Paul Uhlig zeichnet ein kraftvolles Porträt des Widerstands, seiner Motive und Argumentationslinien.

Produktion und Regie: Paul Uhlig | Hamburg | YEAHIMAKEMOVIES 2021.

Clip in voller Größe

Bitte auf Link klicken, um den Clip in voller Größe zu betrachten.
“Sternstunde null”: ein Film über die “Sternbrücke” in Hamburg-Altona (Youtube-Clip, Länge: 44:11 Minuten).

Weitere SPP 2255 News

Ausschreibung der zweiten Förderphase des SPP 2255

Kategorie: SPP 2255 News
Verfasst am: 14. Dezember 2022

Aktuell läuft die Ausschreibung für die zweite Förderperiode des Schwerpunktprogramms 2255 “Kulturerbe Konstruktion”. Einreichtermin für Projektanträge bei der DFG ist der 16. Januar 2023.

Zum Artikel

4. Workshop Teilprojekte A1 und A2 – “Eisenbahnbrücken”

Kategorie: SPP 2255 News, Veranstaltung, Workshop
Verfasst am: 14. Dezember 2022

Das Eisenbahnbrücken-Cluster des SPP „Kulturerbe Konstruktion“ plant einen vierten Workshop, in dem es vor allem um die Implementierung der wechselseitigen Kompetenzen zwischen den Denkmalämtern und der DB AG gehen wird.
Der Workshop wird voraussichtlich im März 2023 in Dresden stattfinden.

Zum Artikel

Common Ground #3 – TragWERK

Kategorie: SPP 2255 News, Veranstaltung, Workshop
Verfasst am: 13. Dezember 2022

Der jährlich stattfindende Workshop Common Ground der Promovierenden und Postdocs im SPP 2255 hat zum Ziel, gemeinsame Grundlagen – einen Common Ground – mit Blick auf die Bereiche Bautechnikgeschichte, Ingenieurwissenschaften und Denkmaltheorie zu schaffen und diese gemeinsam zu diskutieren. Der zweite Workshop der Reihe findet am 11.10.2022 in Dessau statt und wird sich mit den Denkmalwerten bautechnikgeschichtlich relevanter Konstruktionen der Hochmoderne beschäftigen.

Zum Artikel

Workshop der Teilprojekte C3, C4, D1, D2 und E1 – Typisierte Tragwerke der DDR als historische Quellen der Ingenieurbaukunst

Kategorie: SPP 2255 News, Veranstaltung, Workshop
Verfasst am: 10. Oktober 2022

Die DDR hat auf der Grundlage von standardisierten Bauelementen hochgradig typisierte Tragwerke hervorgebracht, die wiederum in Typenbauten kombiniert wurden. Im Rahmen des Workshops steht das Phänomen der staatlich angeleiteten Bautypisierung auf ostdeutschem Gebiet im Mittelpunkt, wobei zur Kontextualisierung auch eine Betrachtung des westdeutschen Typenbaus erfolgt. Neben einem Einblick in Materialien, Konstruktionen und Entstehungsmechanismen wird abseits der klassischen Architektur- und Städtebaugeschichte die konstruktive Seite des Bauens in der DDR thematisiert und ihre Erhaltungswürdigkeit diskutiert.

Der Workshop findet vom 29.-31. 3. 2023 an der Bauhaus-Universität Weimar statt. Eine eintägige Exkursion am 31. 3. erkundet ausgewählte Typenbauten zwischen Weimar und Gera.

Zum Artikel

Sporthalle KT60L Freie Waldorfschule Magdeburg e.V.

Kategorie: SPP 2255 News
Verfasst am: 6. Juni 2022

Im Forschungsschwerpunkt SPP 2255 „Kulturerbe Konstruktion“ der DFG befassen sich WissenschaftlerInnen der TU BA Freiberg und TU Braunschweig mit den Konstruktionen des VEB Metalleichtbau-kombinat (MLK). Ein Typenbauwerk des MLKs ist das Sporthalle KT60L.
Die Sporthalle der Freie Waldorfschule Magdeburg e.V. wurde Mitte 1970er Jahre erbaut und in den Jahren 2007 sowie 2010/11 saniert. Sie stellt wegen des innovativen Erhaltungsansatzes ein Vorbild für den allgemeinen und auch denkmalpflegerischen Umgang von Typenbauwerken der DDR dar.

Zum Artikel

Ein Jahr DFG-Schwerpunktprogramm 2255 »Kulturerbe Konstruktion«

Kategorie: SPP 2255 News
Verfasst am: 26. Januar 2022

Seit einem Jahr arbeitet das von der BTU Cottbus-Senftenberg aus koordinierte DFG-Schwerpunktprogramm „Kulturerbe Konstruktion“ (SPP 2255). Allen aktuellen Unbilden zum Trotz hat der mit 2,5 Mio € pro Jahr finanzierte Verbund aus 19 Forschungseinrichtungen in Deutschland und Österreich bereits im ersten Jahr Maßstäbe gesetzt.

Zum Artikel

Common Ground Monatstreff – Für Bearbeiter*innen der SPP 2255

Kategorie: SPP 2255 News
Verfasst am: 19. November 2021

Ziel unserer Veranstaltung ist es, eine gemeinsame Wissensbasis für die Arbeit und Verständigung im interdisziplinär aufgebauten SPP 2255 zu schaffen.
Der Common Ground #1 hatte eine theoretische und anwendungsorientierte Betrachtung des Begriffs der Bautechnikgeschichte zum Thema.
Die Veranstaltung fand in Cottbus am 11.12.20121 – und damit am Tag nach der Denkwerkstatt (Bauen am Limit) – statt, so dass alle Bearbeiter*innen an beiden Veranstaltungen in Präsenz teilnehmen konnten.

Zum Artikel